10
Dez.
11
Dez.
1
+ -
2
+ -
0
+ -
Alter Kinder
0
+ -
0
+ -
0
+ -
0
+ -
Umgeben von der einzigartigen Schönheit der Parks

Umgeben von der einzigartigen Schönheit der Parks

Das Golf Hotel Punta Ala liegt inmitten eines wunderschönen Naturparks, fast versteckt inmitten der reichen Vegetation der Maremma. Man ist nur einen erfreulichen Spaziergang lang durch den Pinienwald von der goldenen Sandküste entfernt, welche vom kristallklaren Gewässer des Thyrrensichen Meers umspühlt wird.

Ein außergewöhnliches Meer

Ein außergewöhnliches Meer

Die Strände der Maremma sind zauberhaft und naturbelassen. Sie sind von Pinienwäldern umgeben und können durch verschiedene Wege und Spaziergänge durch die aromatische Naturwelt erreicht werden. Man muss sie gesehen haben, unter den schönsten sind die Strände Cala Violina, Cala Martina, Cala Civetta, La Polveriera, Casetta Civinini.

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur

Punta Ala verfügt über die perkete Lage, um die zahlreichen mittelalterlichen Ortschaften der Maremma aber auch die bekanntesten Kunststädte der Toskana aufzusuchen.
In nur 10 oder 20 Autominuten können Juwelen wie Castiglione della Pescaia am Meer erreicht werden, aber auch Scarlino, Gavorrano und Massa Marittima im Landesinneren.
Wer hingegen längere Ausflüge machen will, sollte die Städte Firenze, Siena, Lucca, Pisa, Viareggio oder das nähergelegene Grosseto besuchen.

Natur

Natur

Die Maremma ist weithin für seine Naturparks bekannt, von Punta Ala aus kann man folgende besuchen: Der Nationalpark Arcipelago Toscano ist der größte Meeresnaturpark Europas; der Park der Maremma wird von seiner naturbelassenen Hügelkette charakterisiert, welcher zum Meer hin in langen goldenen Sandstränden ausläuft; weiters finden sich Sumpfgebiete, Pinienhaine, Felder und bearbeitete Äcker. Oder der beeindruckende Park Diaccia Biotrona: Dank seines reichen Ökosystems gehört er zu den wichtigsten Feuchtgebieten Italiens.

Archeologische Ausgrabungen

Die Maremma ist reich an archeologischen Ausgrabungen, die interessantesten sind: Roselle mit seinem romanischen Theater, das perfekt erhalten ist; Vetulonia mit der Straße der Besattungen und den Monumentalgräbern; Populonia, antiker Sitz der Etrusker direkt am Meer.

Enogastronomie

Diese Straße ist eineder größten Italiens und durchquert einsehr unterschiedliches Territorium, sodass dem Gast, der die Straße besucht, viele verschiedene Eindrücke erhält, es werden sich ihm auch ständig neue beeindruckende Landschaften auftun.
Die empfohlenen Wege sind:
-die Tour des Tufo(Manciano, Pitigliano und Sorano);
- die Tour der Geschmäcke, der Gerüche und des Zaubers (Capalbio, Roccalbegna, Semproniano, Scansano, Magliano in der Toskana und Campagnatico);
- die Tour des Wassers, der Farben und der Wunder (Isola del Giglio, Monte Argentario, Orbetello und Grosseto).

De

ONLINE BOOKING

#2
#3
#4
- -
- -
- - -